Jugend musiziert

Der Regionalwettbewerb Heilbronn und auch der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ konnten in diesem Jahr leider nicht live stattfinden. Die Teilnahme erfolgte virtuell durch Videoaufzeichnungen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler der Jury stellten.

Als eine unserer Jüngsten trat in diesem Jahr zum zweiten Mal Amira Scheurer an der Oboe an und erreichte einen tollen 2. Preis beim Regionalwettbewerb.

Lukas Ingelfinger stellte sich beim Landeswettbewerb mit seiner Trompete der Fachjury und erspielte mit 21 Punkten einen 1. Preis.

Liebe Amira, lieber Lukas: Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg!

Bericht zur 69. Mitgliederversammlung

Rückblick auf ein besonderes Jahr 2020, Satzungsänderung und Bildung eines Führungs-Trios

Daniel Hahn eröffnete am Sonntag, den 11. Juli in seiner Funktion als 1. Vorsitzender die 69. Mitgliederversammlung des Musikvereins Erlenbach. Aufgrund der Corona-Pandemie musste diese unter bestimmten Auflagen und einem Hygienekonzept stattfinden.

Aus diesem Grund auch erstmals ohne musikalische Eröffnung, begrüßte er als Versammlungsleiter die anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder. Anschließend folgte die Ehrung für verstorbene Mitglieder mit einer Gedenkminute.

Als nächstes standen die Berichte der Funktionäre auf der Tagesordnung. Dabei informierten Daniel Hahn und seine Vorstandskolleginnen und -kollegen Sigrid Iwanitzky (Kassier), Matthias Bartsch (Orchester), Stefan Diefenbach (Wirtschaft) und Elena Schadt (Jugend) über die Aktivitäten und Zahlen im zurückliegenden Berichtszeitraum. Der Verein blickt auf ein außergewöhnliches Jahr zurück. Die Corona-Pandemie machte der Jahresplanung bereits mit dem ersten Lockdown Mitte März, kurz vor dem geplanten Frühjahrskonzert, einen Strich durch die Rechnung. Verschiedene Aktionen innerhalb des Vereins wie Zoom-Meetings oder die Teilnahme an der „Klopapier-Challenge“ hielten in dieser Zeit ein Stück Vereinsleben aufrecht. Erst im Juli konnte unter strengen Hygienerichtlinien wieder mit der Probenarbeit begonnen werden. Leider konnte auch das „Original Erlenbacher Weinfest“ nicht wie geplant stattfinden, aber zum Glück die erfolgreiche Alternative „Weinfest#Daheim“. Der „Ständle-Sonntag“ im Oktober war der letzte Termin, bevor der nächste Lockdown im November die weiteren Planungen beendete.
Jugendleiterin Elena Schadt berichtete vom Dirigentenwechsel beim Jugendorchester [`hiwae & `driwae] zum Ende des Jahres. Seit der Wiederaufnahme der Proben im Juli 2021 leitet Simon Wache die Jugend und löst an dieser Stelle Evgeniy Guzhavin ab.

Nach den Berichten erfolgte die einstimmige Entlastung von Kassier und Vorstandschaft.

Beim Thema Neuwahlen gab es in diesem Jahr einige Veränderungen. Nach 6 Jahren als 1. Vorsitzender gab Daniel Hahn sein Amt aus beruflichen Gründen ab. Mit einer entsprechenden Satzungsänderung, im vorhergehenden Tagesordnungspunkt einstimmig beschlossen, wurden von der Mitgliederversammlung die Weichen gelegt, künftig mit einer Führungsspitze aus drei gleichberechtigten Vorsitzenden die Strukturen des Vereins zu verändern. Die drei Vorstandsbereiche wurden von der Versammlung jeweils einstimmig gewählt und teilen sich wie folgt auf: Vorsitzender Musik und Organisation: Matthias Bartsch, Vorsitzende Mitglieder und Finanzen: Sigrid Iwanitzky und Vorsitzende Öffentlichkeitsarbeit und Wirtschaftsbetrieb: Susanne Kühner. Außerdem standen die 2. Kassiererin Bianca Scheurer, der 2. Wirtschaftsführer Jens Varga und die 2.  Jugendleiterin Sandra Schadt zur Wahl. Auch hier war das Ergebnis einstimmig.                         
Für die Wahl der Beisitzer standen mit 8 Personen mehr zur Verfügung, als Beisitzer-Plätze zu vergeben waren. In einer geheimen Wahl wurden hier Daniel Hahn, Rainer Umminger, Rolf Varga, Florian Kerner und Lisa Kerner gewählt.
Kassenprüfer bleiben Regina Krause-Horst und Wolfgang Lechner für ein weiteres Jahr.    

Im Anschluss an die Wahlen bedankte sich der neu gewählte Vorsitzende Matthias Bartsch bei Daniel Hahn für 6 Jahre aktive Tätigkeit als 1. Vorsitzender und überreichte ihm ein Weinpräsent als Dankeschön.

Dieser nahm das Geschenk mit Freude an und mit seinen Worten des Dankes endete die 69. Mitgliederversammlung des Musikvereins Erlenbach.

Dankeschön an Daniel Hahn für 6 Jahre als 1. Vorsitzender
Der Verwaltungsausschuss 2021:
Reihe 4 v.l.n.r: Daniel Hahn, Florian Kerner, Matthias Bartsch
Reihe 3 v.l.n.r: Janine Ingelfinger, Patrick Mühleck, Jens Varga, Stefan Diefenbach
Reihe 2 v.l.n.r.: Rainer Umminger, Sandra Schadt, Sigrid Iwanitzky, Elena Schadt, Rolf Varga
Reihe 1 v.l.n.r.: Christina Weber, Susanne Kühner, Bianca Scheurer, Lisa Kerner
Auf dem Bild fehlt: Florian Diefenbach
Das neu gewählte Führungs-Trio:
v.l.n.r.: Susanne Kühner, Matthias Bartsch, Sigrid Iwanitzky

69. Mitgliederversammlung am 11. Juli

Einladung zur 69. Mitgliederversammlung

Wir möchten alle Mitglieder ganz herzlich zu unserer Mitgliederversammlung am Sonntag, den 11.07.2021 einladen. Beginn ist um 18.00 Uhr in der Sulmtalhalle Erlenbach. Desinfektionsmöglichkeiten sind vor Ort gegeben, die Bestuhlung erfolgt auf Abstand. Wir bitten um Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln und das Tragen einer FFP2-Maske.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Berichte
  4. Aussprache zu Top 3
  5. Entlastungen
  6. Satzungsänderung in den Regelungen §11 Vorstand und §13 Verwaltungsausschuss
  7. Neuwahlen
  8. Anträge
  9. Jahresvorschau
  10. Verschiedenes

Verschiebung der Mitgliederversammlung bis auf Weiteres

Da sich die Regeln und Anordnungen rund um die Pandemie erneut verschärfen und auch die Fallzahlen immer weiter steigen, werden wir unsere für Samstag geplante Mitgliederversammlung erneut verschieben.

Wir haben uns diesmal darauf geeinigt, keinen festen Ausweichtermin zu nennen. Wir werden zu gegebener Zeit rechtzeitig über alles Weitere informieren.

69. Mitgliederversammlung am 17. April 2021

Trotz des erneut verlängerten Lockdowns haben wir uns für die Durchführung unserer Mitgliederversammlung  am Samstag, 17. April 2021 entschieden. Hierzu möchten wir alle Mitglieder ganz herzlich einladen. Beginn ist um 20.00 Uhr in der Sulmtalhalle Erlenbach.
Desinfektionsmöglichkeiten sind vor Ort gegeben, die Bestuhlung erfolgt auf Abstand. Wir bitten um Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln und das Tragen einer FFP2-Maske.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Berichte
  4. Aussprache zu Top 3
  5. Entlastungen
  6. Satzungsänderung in den Regelungen §11 Vorstand und §13 Verwaltungsausschuss
  7. Neuwahlen
  8. Anträge
  9. Jahresvorschau
  10. Verschiedenes

Terminverschiebung 69. Mitgliederversammlung

Aus aktuellem Anlass verschieben wir unsere 69. Mitgliederversammlung vom 06.02.2021 auf den 27.03.2021. Genauere Infos, und ob dieser Termin dann wie geplant stattfinden kann, geben wir rechtzeitig bekannt.

Ursprünglich hätte am 27.03.2021 eigentlich unser diesjähriges Frühjahrskonzert stattfinden sollen. Dieses müssen wir, wie bereits auch im letzten Jahr, leider ersatzlos streichen.

AKTUALISIERUNG bzgl. Terminverschiebung 69. Mitgliederversammlung:

Wegen Verlängerung des Lockdowns verschieben wir unsere Mitgliederversammlung erneut.
Neuer Termin: 17.04.2021. Weitere Infos folgen.

Frohes neues Jahr!

Wir vom Musikverein Erlenbach wünschen allen Mitgliedern, Ehrenmitgliedern und Freunden des Vereins viel Glück und vor allem Gesundheit im neuen Jahr!

Leider ist eine Probenarbeit weiterhin nicht möglich und ein Ende der Situation nicht absehbar. Dies wirkt sich natürlich auch auf unsere Jahresplanung aus und wir müssen relativ flexibel reagieren und entscheiden, was möglich ist und was nicht.

Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden!

Frohe Weihnachten!

Punsch und Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, unser kleines Weihnachtskonzert unterm Erlenbacher Christbaum, festliches Essen mit der ganzen Familie – all das gehört eigentlich zu Weihnachten dazu. Viele Traditionen wird es in diesem Jahr leider nur eingeschränkt geben.

Ein verrücktes und gleichzeitig besonderes Jahr geht zu Ende…

Wir freuen uns auf 2021 und hoffen, dass ein gemeinsames Proben und Musizieren bald wieder möglich sein wird!

 

Weihnachtscollage 2020

Nachruf Theo Mosthaf

Der Musikverein Erlenbach e.V. trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Theo Mosthaf. Er verstarb am 11.11.2020 im Alter von 84 Jahren.

Theo Mosthaf hat durch sein Engagement und seine Leidenschaft für das Dorf- und Vereinsleben die Geschichte des Musikvereins Erlenbach maßgeblich geprägt.

Anfangs selbst aktiver Musiker, erst an der Trompete, später am Horn, übernahm er bereits mit 28 Jahren mit dem Amt des zweiten Vorsitzenden eine wichtige Rolle in der Vereinsführung. Drei Jahre später wurde er im März 1968 zum ersten Vorsitzenden gewählt und widmete mit viel Herzblut 20 Jahre seines Lebens dieser Funktion.

Während seiner Amtszeit setzte er sich besonders für die Jugendarbeit und die Jugendausbildung ein. In den Siebzigerjahren gelang mit seiner Hilfe der Aufbau einer großen und erfolgreichen Vereinsjugend. Diese fundierte Jugendausbildung war schließlich ausschlaggebend für den Einstieg und die Erfolge in der Höchststufe.

Um die Jugendausbildung weiterhin voranzutreiben war Theo Mosthaf auch maßgeblich bei der Gründung der Musikschule Erlenbach beteiligt.

Außerdem wurde 1977 nach seinen Träumen und Vorstellungen das erste „Original Erlenbacher Weinfest“ ins Leben gerufen. Es sollte ein großes Fest für alle werden, mit dem unter anderem auch eine finanzielle Basis für die beteiligten Vereine geschaffen werden sollte. Der Musikverein Erlenbach war somit jahrzehntelang Hauptorganisator, bevor 2014 die Verantwortung an den neu gegründeten Festverein überging.

Auch auf Verbandsebene hat Theo Mosthaf schon frühzeitig Verantwortung übernommen. Als Kreisverbandsvorsitzender im Blasmusik-Kreisverband Heilbronn  hat er sich von 1977 bis 1995 ehrenamtlich engagiert.

Nach seiner aktiven Zeit trat er stets als Förderer und Gönner des Musikvereins Erlenbach auf und war gern gesehener Ehrengast bei zahlreichen Veranstaltungen.

Mit Theo Mosthaf verliert der Musikverein ein Vereinsmitglied, das sich mit überdurchschnittlich großem Engagement und mit großer Leidenschaft um das Wohl und den Erfolg des Vereins verdient gemacht hat. Die Liebe zur Musik hat er an seine Söhne weitergegeben. Ihnen gilt unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme.

Foto: Michaela Keicher
Text: Susanne Kühner