Vorschau Frühjahrskonzert

Vorverkaufsstart Frühjahrskonzert Erlenbach

Am Samstag, den 21. März 2020 um 19.30 Uhr lädt der Musikverein Erlenbach herzlich zu seinem diesjährigen Frühjahrskonzert „Musikbox“ in die Erlenbacher Sulmtalhalle ein.

Entdecken und stöbern Sie gemeinsam mit uns durch die unterschiedlichen Hits in den Schallplatten unserer Musikbox. Freunde des Geburtstagskindes Ludwig van Beethoven werden sicherlich genauso auf ihre Kosten kommen wie begeisterte Fans der konzertanten Blasmusik oder der Rockmusik.
Unter der Leitung unseres Dirigenten Marco Rogalski haben wir ein abwechslungsreiches Programm für Sie vorbereitet.

Eintrittskarten für den Konzertabend sind im Vorverkauf zu 10 Euro/ 8 Euro Schüler und Studenten bei allen Musiker/innen, telefonisch bei Sigrid Iwanitzky, Tel. 07132/95049 sowie an der Infotheke/Rathaus Erlenbach, Raiffeisenbank Erlenbach und der Buchhandlung Chardon in Neckarsulm erhältlich.

 

 

Mitgliederversammlung

Daniel Hahn eröffnete am Samstag, den 1. Februar im Berthold-Bühl-Heim in seiner Funktion als 1. Vorsitzender die 68. Mitgliederversammlung des Musikvereins Erlenbach.

Nach einem Marsch, vorgetragen von den Musikerinnen und Musikern des Musikvereins Erlenbach, begrüßte er als Versammlungsleiter die anwesenden Mitglieder, Ehrenmitglieder und den Ehrenvorsitzenden Theo Mosthaf.  Anschließend folgte die musikalische Ehrung für verstorbene Mitglieder.

Als nächstes standen die Berichte der Funktionäre auf der Tagesordnung. Dabei informierten Daniel Hahn und seine Vorstandskolleginnen und -kollegen Sigrid Iwanitzky (Kassier), Matthias Bartsch (Orchester), Stefan Diefenbach (Wirtschaft) und Elena Schadt (Jugend) über zahlreiche Aktivitäten und Zahlen im zurückliegenden Berichtszeitraum. Der Verein kann auf ein erfolgreiches Jahr mit einigen musikalischen Höhepunkten zurückblicken. Auch die außermusikalischen Aktivitäten zur Förderung der Gemeinschaft kamen nicht zu kurz. Die Funktionäre bedankten sich bei allen, die den Verein in jeglicher Form fördern und unterstützen.

Im Bereich der Jugendarbeit wurde von steigenden Schülerzahlen an der Musikschule und einer erfolgreichen Kooperation mit der Kaybergschule berichtet. Das gemeinsame Jugendorchester der Musikvereine Erlenbach und Binswangen [`hiwae & `driwae] ist im Vergleich zum letzten Jahr erfreulicherweise gewachsen. Das Ziel der Jugendarbeit ist es weiterhin, Nachwuchs zu gewinnen, um so die Zukunft des Vereins zu sichern.

Nach den Berichten erfolgte die einstimmige Entlastung von Kassier und Vorstandschaft.

Beim Thema Neuwahlen gab es in diesem Jahr einige Veränderungen. Zur Wahl standen der 2. Vorsitzende Rainer Umminger; Kassier Sigrid Iwanitzky; 1. Wirtschaftsführer Stefan Diefenbach; 2. Wirtschaftsführer Markus Kerner; 1.  Jugendleiterin Elena Schadt sowie die drei Beisitzer Florian Diefenbach, Christina Weber und Patrick Mühleck.  Erstmals wurde von der Vorstandschaft mit Bianca Scheurer ein 2. Kassier als Unterstützung zur Wahl vorgeschlagen. Da Markus Kerner als 2. Wirtschaftsführer nicht mehr kandidierte, wurde Jens Varga benannt. Um diesen wiederum als Beisitzer zu ersetzten, wurde Florian Kerner vorgeschlagen.
Alle bisherigen Verwaltungsausschussmitglieder wurden einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt.
2. Kassier, 2. Wirtschaftsführer und neuer Beisitzer wurden für jeweils ein Jahr gewählt.
Kassenprüfer bleiben Regina Krause-Horst und Wolfgang Lechner für ein weiteres Jahr.

Im Anschluss an die Wahlen bedankte sich der  1. Vorsitzende Daniel Hahn bei Markus Kerner für 36 Jahre aktive Tätigkeit im Vereinsausschuss und die geleistete Arbeit im Backbetrieb beim Weinfest und überreichte ihm ein Weinpräsent als Dankeschön.

Mit der Jahresvorschau und der Ausgabe des MVE-Jahresrückblicks, dem „Jahrbuch 2019“, endete die harmonisch verlaufende 68. Mitgliederversammlung des Musikvereins Erlenbach.

Fotos: Michaela Keicher
Text: Susanne Kühner

Jugend musiziert

Am letzten Januarwochenende fand der 57. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Heilbronn statt.

Als eine unserer Jüngsten trat zum ersten Mal Amira Scheurer mit ihrer Duett-Partnerin Mathilda Pawletta an der Oboe an. Die beiden erreichten auf ihrem schwierigen Instrument mit 18 Punkten einen tollen 2. Preis.

Die Geschwister Anna (Klarinette) und Sören (Fagott) Geiger, inzwischen schon „alte Hasen“ beim Wettbewerb, erreichten mit der Höchstpunktzahl von 25 einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb, der Ende März in Tuttlingen stattfinden wird.

Herzlichen Glückwunsch an Euch alle! Wir sind stolz auf Euch!

Winterwanderung

Die Hoffnung auf Schnee wurde leider auch bei der diesjährigen Winterwanderung nicht erfüllt. Bei kühlen Temperaturen und Nebel trafen sich die Mitglieder und Freunde des Vereins am Sonntag, den 26. Januar wie gewohnt auf dem Erlenbacher Marktplatz.

Los ging es gegen halb elf über die Klingenstraße Richtung Staudamm, wo sich noch einige weitere Wanderer anschlossen. Schließlich machte sich die rekordverdächtige knapp 90-köpfige Gruppe samt Kinderwägen und Hunden auf in Richtung Eberstadt. Über die „Rote Steige“ durch die Weinberge wurde das Ziel, die Eberstädter WG gegen Mittag erreicht. Zwischendurch durfte natürlich die kleine Stärkung nicht fehlen. Während die Erwachsenen die flüssige Form bevorzugten, waren die Kinder mit Süßigkeiten und Capri-Sonne glücklich.

In der Weingärtner-Genossenschaft angekommen, stand der Begrüßungs-Secco schon bereit. Nach einer kurzen Ansprache des Orchestervorstandes Matthias Bartsch und der Eröffnung des Buffets durch den ersten Vorsitzenden Daniel Hahn durfte sich jeder am leckeren Salat- und Hauptspeisenbuffet bedienen. Auch die „Weinbar“ fand großen Zuspruch und während draußen die Sonne den Kampf gegen den Nebel gewonnen hatte, herrschte innen eine gemütliche und zwanglose Stimmung.

Erst zur Kaffeezeit wurde es langsam wieder leerer an den Tischen und nach und nach wurde in kleineren Gruppen der Heimweg angetreten.

Fotos: Michaela Keicher
Text: Susanne Kühner

Winterfeier

Unter dem Motto „Spiel – Spaß – Show – WER SIND DIE BESTEN? – WETTBEWERB DER REGISTER“ fand am vergangenen Samstag, 11.01.20 die traditionelle Winterfeier des Musikvereins Erlenbach statt. In der sehr gut besuchten Sulmtalhalle erlebten die Gäste einen unterhaltsamen und kurzweiligen Abend.
Los ging es mit den Kleinsten. Amira Scheurer und Mathilda Pawletta meisterten ihren Auftritt als Oboen-Duo, der für die beiden gleichzeitig die Generalprobe für den Wettbewerb Jugend musiziert darstellte, mit Bravour. Nach nur gut zwei Monaten Unterricht spielte Maximilian Leitz danach fehlerlos und souverän zwei Stücke auf seiner Trompete.
Das Jugendorchester [`hiwae & `driwae] unter der Leitung von Evgeniy Guzhavin zeigte, unterstützt durch einige aktive Musiker, im Anschluss an die Solisten eine tolle Darbietung.
Nach einer kurzen Umbaupause übernahm das aktive Orchester der Musikvereins Erlenbach unter der Leitung von Marco Rogalski. Zwischen den einzelnen musikalischen Werken fanden die Ehrungen verdienter Musikerinnen und Musiker statt.

Martin Funk vom Blasmusik-Kreisverband Heilbronn übernahm gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden Daniel Hahn die Ehrungen. Aus seinen Händen erhielten Niko Kaubisch, Lisa Kerner, Lukas Kerner, Moritz Kerner, Mieke Kunas und Nicolai Rogalski die Ehrennadel in Bronze für 10-jährige aktive Vereinstätigkeit. Für 20 Jahre erhielten Stephanie Bergmann, Daniel Hahn und Nico Iwanitzky die silberne Ehrennadel. Für 30-jährige aktive Vereinstätigkeit wurde Michael Mosthaf die Ehrennadel in Gold samt Urkunde verliehen. Die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 40 Jahre erhielten Melanie Geiger, Michaela Keicher und Beate Varga. Mit Ehrenbrief, Ehrennadel in Gold mit Diamant wurden auch Markus Kerner und Klaus Varga ausgezeichnet – für beeindruckende 50 Jahre aktive Vereinstätigkeit. Davon engagierten sich beide mehrere Jahre sehr stark in der Vereinsführung und trugen somit maßgeblich zum Wohle des Vereins bei.

Während der Pause fand der Losverkauf der beliebten Tombola statt. Anschließend startete der WETTBEWERB DER REGISTER. Das Organisations-Team um Michaela Keicher, Sigrid Iwanitzky und Sandra Schadt hatten sich im Vorfeld eine Menge Gedanken gemacht und das Ergebnis bot den Anwesenden allerbeste Unterhaltung. Während Michaela Keicher fotografisch tätig war, führten Sandra Schadt und Sigrid Iwanitzky in gewohnt charmanter Weise durch den Abend.
In 5 Spiel-Kategorien traten die einzelnen Register, zum Teil in Gruppen zusammengefasst, gegeneinander an. Überwacht und bewertet wurde der Wettbewerb von einer vierköpfigen Jury. Bei zwei Kategorien durfte auch das Publikum mitentscheiden.
Zu Beginn konnte bei „Tabu“ gepunktet werden. Beim anschließenden „Topmodel“ lag die Herausforderung unter anderem in der korrekten Umsetzung des vorgegebenen Themas „Öko-Couture“. Dabei bewiesen die verschiedenen Gruppierungen sehr viel Kreativität, unter anderem auch (beinahe) „nackte Tatsachen“.
Das Wissen rund um Erlenbach wurde beim „Quiz“ getestet. Spätestens bei der darauffolgenden  „Playback-Show“ war die Stimmung im Saal ausgelassen. Zu „99 Luftballons“ von Nena überboten sich die Register gegenseitig mit ihren Ideen und Choreographien und bei „Dancing Queen“ dachten dann wohl tatsächlich einige: ABBA lebt!?
Die nun folgende Umbaupause wurde durch die beschwingten Klänge des Bläserquartetts „Vogelsang“ versüßt.
Die finale Entscheidung zwischen dem ersten und dem zweiten Platz brachte schließlich tatsächlich erst die letzte Kategorie – das „Geschicklichkeitsspiel“. Am Ende lag das Team Tuba/Posaune/Tenorhorn um einen Punkt vor dem Team Flöte/Schlagzeug.

Mit reichlich Applaus, den Dankesworten des Vorstandes Daniel Hahn an alle Beteiligten und der Ausgabe der Gewinne aus der Tombola endete nach fast vier Stunden Programm der spannende und lustige Abend.

Großzügige Spenden ermöglichten auch 2020 wieder eine vielfältige Tombola. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals allen Spendern!
Den Besuchern, allen Mitwirkenden vor, auf und hinter der Bühne sowie den Organisatoren ebenfalls ein herzliches Dankeschön für einen gelungenen Abend!

Fotos: Michaela Keicher und Rabea Massa
Text: Susanne Kühner

Häuslesfest

Manche Feste haben einfach ihre Tradition: Seit vielen Jahren treffen sich alle, die Lust auf einen gemütlichen Abend im Wengertshäusle haben, am 29. Dezember. Der Schauplatz hat in der Vergangenheit ab und zu gewechselt. Doch seit einigen Jahren stellt dankenswerterweise Willi Keicher sein Häusle am Vogelsänger zur Verfügung. Die Regeln sind ganz einfach: Jeder bringt ein Holzscheit und seine Verpflegung selbst mit, der Grill steht bereit. Bei Wein, selbstgemachten Likören und leckerem Essen ließ es sich aushalten. Auf dem Heimweg strahlten die Sterne um die Wette mit den Gesichtern der Feiernden.

Spielen unterm Weihnachtsbaum

Alle Jahre wieder am 24.Dezember – könnte man meinen. Doch diesmal kam es leider anders…

„Erst wenn der Musikverein Erlenbach unter dem Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz sein kleines Weihnachtskonzert gespielt hat, kann es Weihnachten werden.“ „Durch die Weihnachtslieder kommt man erst so richtig in die Stimmung von Heilig Abend“. So und ähnlich hört man es immer wieder und so geht es auch den Musikerinnen, Musikern und dem Dirigenten.

2019 gab es witterungsbedingt nur ein ganz kleines Konzert. Eine Wolke, ein kräftiger Regenschauer und dann erklang nur noch „Stille Nacht“. Einige Helfer versuchten noch, die Musiker mit dem Regenschirm vor der Nässe zu schützen. Da die Holzblasinstrumente aber sehr empfindlich sind und durch Nässe sehr schnell kaputt gehen können, musste das Konzert leider vorzeitig abgebrochen werden.

Schön war es trotzdem und nach einem traditionellen Glühwein und herzlichen Umarmungen mit Weihnachtswünschen gingen alle zum Heiligabend über.

Vorschau 2020: Winterfeier und Mitgliederversammlung

Winterfeier

Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserer traditionellen Winterfeier am Samstag, den 11. Januar 2020 in die Erlenbacher Sulmtalhalle einladen. Beginn ist um 19 Uhr.
Unter dem Motto „Spiel – Spaß – Show – WER SIND DIE BESTEN? – WETTBEWERB DER REGISTER“ erwartet unsere Gäste ein spannender Abend.
Im ersten Teil der Winterfeier stehen wie immer die Musik und die Ehrungen verdienter Musikerinnen und Musiker im Vordergrund. Unter anderem wird unser Jugendorchester [`hiwae & `driwae] sowie das aktive Orchester des Musikvereins Erlenbach zu sehen und zu hören sein. In der Pause findet der Losverkauf unserer beliebten Tombola statt.
Der zweite Teil des Abends wird zum spielerischen Duell der Register. In fünf verschiedenen Kategorien treten die einzelnen Gruppen gegeneinander an. Welches Register hat am Ende wohl die Nase vorn?
Werden Sie Teil unserer Spiel-Spaß-Show! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mitgliederversammlung

Für die Mitglieder des Musikvereins Erlenbach findet am Samstag, 1. Februar 2020 die 68. Mitgliederversammlung statt. Beginn ist um 20.00 Uhr im Berthold-Bühl-Heim in Erlenbach.
Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Berichte
  4. Aussprache zu Top 3
  5. Entlastungen
  6. Neuwahlen
  7. Anträge
  8. Jahresvorschau
  9. Verschiedenes

Anträge an die Mitgliederversammlung sind bis spätestens 18. Januar 2020 schriftlich an den 1. Vorsitzenden Daniel Hahn, Viertelsteige 39, 74235 Erlenbach zu richten.

 

 

Weinfest in Metzingen

Am vergangenen Sonntag, den 20.10.19 machten wir uns mit dem Reisebus auf den Weg nach Metzingen. Dort wurden wir auf dem Weinfest oder genauer gesagt, auf dem Sieben-Keltern-Fest, von unseren Musikfreunden erwartet. Die Stadtkapelle Metzingen übernahm 2017 den ersten Teil unseres Frühjahrskonzertes. Wir durften nun im Gegenzug den Auftritt auf deren Weinfest wahrnehmen.

Bei strahlendem Sonnenschein erreichten wir unser Ziel und konnten direkt vor der „Festleskelter“ aussteigen. Nun blieb jedem noch Zeit für ein Mittagessen. Anschließend sortierten wir uns auf der doch etwas kleinen Bühne.
Gemeinsam mit unseren Sängern Sandra und Freddy, die gleichzeitig in gewohnt charmanter Weise die Moderation übernahmen, sorgten wir zwei Stunden lang für gute Unterhaltung. Dabei überzeugten wie immer auch Elena und Nicolai am Gesang.
Auch die Verpflegung auf der Bühne klappte reibungslos. Der Metzinger Schlagzeuger Max hatte das Serviertablett bestens im Griff und wurde zum Schluss von unserem Moderatorenteam spontan noch kurzerhand als Sänger für die „Vogelwiese“ engagiert.

Nach knapp zwei weiteren Stunden auf dem Fest bei Kaffee, Kuchen und dem ein oder anderen Gläschen Sekt oder Wein ging es schließlich gegen Abend Richtung Heimat. Die Stimmung im Bus war super. Er wurde gesungen und gelacht und so verging die Rückfahrt wie im Flug.

Fotos: Frederik Rogalski, Sandra Schadt, Susanne Kühner

Helferfest

Am Samstag, den 21. September fand das diesjährige Helferfest des Musikvereins Erlenbach beim Lagerschuppen statt. Mit einem Gläschen Sekt wurden die fleißigen Helferinnen und Helfer empfangen. Rainer Umminger übernahm die Begrüßungsworte und ließ in wenigen Sätzen das 43. Weinfest Revue passieren. Der 2. Vorsitzende bedankte sich nochmals ausdrücklich bei allen, auch bei jenen, die am Weinfestfreitag spontan das Messer ergriffen, um die defekte Zwiebelschneidmaschine „Lydia“ zu ersetzen. Anschließend wünschte er allen einen guten Appetit und erklärte das leckere Buffet für eröffnet.

Nach dem Essen führte Sigrid Iwanitzky in gewohnt charmanter Weise durchs Programm. Zuerst durften die Gäste dank Michaela Keicher das Weinfest 2019 in einer kurzweiligen Diashow Revue passieren lassen. Der „Helferfestsong 2018“ wurde aktualisiert und von Regina Rieker am Gesang und Michael Mosthaf an der Gitarre vorgetragen. Nach und nach stimmte das ganze Zelt mit ein. Zu guter Letzt gaben „Hardle und der Bürgermeister“ alias Florian (Bürgermeister) und Lukas (Hardle) Diefenbach eine überzeugende und unterhaltsame Darbietung rund um „Erlenbacher G`schichtle“ zum Besten. Bereits bei der letzten Winterfeier schafften es die beiden, ihr Publikum zu begeistern.
Für die Technik und Hintergrundmusik war dabei an diesem Abend in gewohnter Weise Stefan Diefenbach zuständig.

Bei anschließendem Kaffee und einem leckeren Kuchenbuffet blieb das Zelt noch eine ganze Weile gut gefüllt und Michael Mosthaf sorgte mit seiner Gitarre und Gesang für eine gemütliche Stimmung.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal von ganzem Herzen bei allen Helferinnen und Helfern bedanken!

Fotos: Michaela Keicher